Sonderausstellung
Otto Altenkirch – Ausgewählte Werke

(Siebenlehn, Januar 2017)

Auch zur fünften Otto-Altenkirch-Ausstellung in der Kunstlounge im
Einrichtungshaus Mahler in Siebenlehn konnten wir wieder zahlreiche
Besucher begrüßen. Dank privater Leihgeber war es uns möglich,
überwiegend Bilder von Otto Altenkirch zu präsentieren, die noch nie
öffentlich gezeigt wurden. Besonders hervorzuheben ist das große
Gemälde „Steinbruch an der Mulde“ von 1925 (WVZ 1925-18-S), das
nach aufwendiger Restaurierung in unserem Dresdner Atelier wieder
in leuchtenden Farben strahlt.

Für die 3. Klasse der Siebenlehner Grundschule, die wie jedes Jahr
mit ihrer Lehrerin, Frau Steinbach, zum externen Kunstunterricht in
die Altenkirch-Ausstellung kam, war allerdings laut einer Abstimmung
der lichtdurchflutete „Kiefernwald auf dem Heller“ (WVZ 1937-8-H) klarer
Favorit. Otto Altenkirch hatte dieses Bild aufgrund der bizarren
Aststrukturen den Bildtitel „Affenbäume“ gegeben. Wie zu erwarten
haben die Kinder natürlich die Affen gesucht. Kunst kann auch Spaß
machen!